Kategorie: Standpunkt

Die soziale Frage darf nicht hintanstehen

Von Matthias Werny | Referent IGBCE – Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML ist ein optimaler Ort, um die Möglichkeiten, die Digitalisierung und Industrie 4.0 zu erleben. Beim Besuch im Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik des Fraunhofer-Instituts zeigt sich: Es ist wichtig, auch den arbeitenden Menschen zu betrachten. »

Perspektiven von Arbeit 4.0: Wie werden wir künftig arbeiten?

Von Hartmut Hirsch-Kreinsen | TU Dortmund – Unstrittig ist, dass sich mit der zunehmenden Verbreitung digitaler Technologien in der Arbeitswelt nachhaltige Konsequenzen für industrielle Arbeitsprozesse verbinden werden. Doch: Führt die Digitalisierung zu mehr Arbeitslosigkeit oder wertet sie Arbeit auf? Zwei Szenarien. »

Eine Frage der maschinellen Verantwortung

Von Carina Tüllmann | Fraunhofer IML – Die moderne Technik wird immer intelligenter, bewältigt immer komplexere Aufgaben und trägt dabei sogar menschliche Züge. Vor dem Hintergrund des neuen Miteinanders von Mensch und Technik gilt es jetzt, einen gesamtgesellschaftlichen Diskurs über das Thema maschinelle Verantwortung zu führen. »

Wird geladen

Kurz informiert

  • GSofLog-Beiträge im Netz: So gelingen digitale Geschäftsmodelle

    GSofLog-Beiträge im Netz: So gelingen digitale Geschäftsmodelle

    24. März 2020 – Im Zeitalter der Digitalisierung sind Unternehmen gehalten, ihre Geschäftsmodelle regelmäßig zu hinterfragen und nach neuen (digitalen) Geschäftsmöglichkeiten Ausschau zu halten. Welche Herausforderungen und Chancen bei der …
  • Führung zum »Tag der Logistik« fällt aus

    Führung zum »Tag der Logistik« fällt aus

    16. März 2020 – Aufgrund der aktuellen Situation und Risikolage des Virus Covid-19 bzw. Corona-Virus hat das Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik die Führung durch das Anwendungszentrum zum »Tag …
  • »Tag der Logistik«: Innovationslabor lädt zu interaktiver Führung ein

    »Tag der Logistik«: Innovationslabor lädt zu interaktiver Führung ein

    29. Januar 2020 – Das Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik beteiligt sich auch in diesem Jahr mit einer Führung durch sein Anwendungszentrum am bundesweiten »Tag der Logistik«: Die Teilnehmer …
  • Neues Promotionsstipendium an GSofLOG: KI im Einkauf

    Neues Promotionsstipendium an GSofLOG: KI im Einkauf

    14. Januar 2020 – Die Graduate School of Logistics (GSofLog) in Dortmund hat ein neues Promotionsstipendium ausgeschrieben. Der Titel des Forschungsvorhabens lautet: »Strategischer Einkauf mit datenbasierten Verfahren und KI-Unterstützung« bewerben. …
  • Delegation aus Südkorea zu Gast im Innovationslabor

    Delegation aus Südkorea zu Gast im Innovationslabor

    9. Januar 2020 – Eine Delegation aus der Republik Korea war jetzt beim Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistikzu Gast. Mehr als 30 Professoren und Leiter renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen in …
  • Neuer Lean-Ansatz für Geschäftsmodelle auf US-Konferenz vorgestellt

    Neuer Lean-Ansatz für Geschäftsmodelle auf US-Konferenz vorgestellt

    23. November 2019 – Wissenschaftler des Innovationslabors haben auf der 50. Jahreskonferenz des Decision Sciences Institutes in New Orleans ihre Forschung zu einem Lean-Start-up-Ansatz für die frühzeitige Entwicklung von Geschäftsmodellen …

Forschungszentrum


FÜR INDUSTRIEPROZESSE DER ZUKUNFT
Im Forschungszentrum des Innovationslabors werden neue Methoden und Technologien, u. a. im Bereich Lokalisierung und drahtlose Kommunikation, experimentell erprobt.
» Zur Infrastruktur und zu den Demonstratoren

Anwendungszentrum


NEUE TECHNOLOGIEN IM EINSATZ
Im Anwendungszentrum können neue Methoden und Technologien in einer Modellumgebung praxis-real demonstriert werden.
» Zur Übersicht aller Demonstratoren

Veröffentlichungen


EINBLICKE IN DIE FORSCHUNGSTÄTIGKEIT
Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Innovationslabors veröffentlichen Forschungsergebnisse regelmäßig in Fachjournalen, Fachbüchern und Kongressbänden – sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene.
» Zur Übersicht der Veröffentlichungen