Infos auf einen Blick: Innovationen im Tandem entwickeln

Die Transferprojekte des Innovationslabors Hybride Dienstleistungen in der Logistik aus der ersten Ausschreibungsrunde 2017 befinden sich bereits auf der Zielgeraden. Die zweite Ausschreibungsrunde endete im Frühjahr 2018 – die Bewerbungen werden derzeit gesichtet und von einer Jury bewertet. Die ausgewählten Projekte sollen dann im Herbst dieses Jahres starten. 

01 Mission

Das Innovationslabor bietet Unternehmen mit Transferprojekten Zugang zu den vor Ort (im Forschungs- und im Anwendungszentrum des Innovationslabors) entwickelten Technologien, Methoden, Verfahren und Werkzeugen. Unternehmen können im Transferprojekt hybride Dienstleistungen entwickeln und im eigenen Unternehmen etablieren bzw. als Marktleistung anbieten.

02 Chancen

Unsere Transferprojekte berücksichtigen die besonderen Anforderungen von mittelständisch geprägten Unternehmen. Ausgangspunkt ist der konkrete Innovationsbedarf des Unternehmens. Unternehmen haben dabei die Chance, neue Technologien einfach auszuprobieren – mit einem überschaubaren Risiko.

Unternehmen müssen einen angemessenen Eigenanteil im Transferprojekt erbringen. Dafür verbleibt das Ergebnis auch beim Unternehmen – und ermöglicht ihm einen entscheidenden Innovations- und Technologiesprung.

03 Mitmachen

Sie entwickeln für Ihr Unternehmen eine nachhaltige Digitalisierungsstrategie und haben eine Idee für eine neue (hybride) Dienstleistung? Im Rahmen der Transferprojekte können Sie diese Idee mit den Experten des Innovationslabors umsetzen. Die Bewerbungsfrist für die zweite Ausschreibungsrunde endete im Frühjahr 2018. Bei Interesse an Kooperationen können Sie uns jederzeit gerne eine Mail an transferprojekte@innovationslabor-logistik.de senden.

Hier finden sIe alle Unterlagen:

UNSERE aktuellen TRANSFERPROJEKTE 

Ob Fehlervermeidung bei Inventuren, eine effizientere quittungslose Zustellung oder vorausschauende Instandhaltung: In den aktuellen Transferprojekten des Innovationslabors loten kleine und mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland derzeit das Potenzial für hybride Dienstleistungen aus – unter besonderer Berücksichtigung der Mensch-Technik-Interaktion.

KONTAKT

Sie haben Fragen zu unseren Transferprojekten? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Andreas Nettsträter, Abteilung Strategische Kooperationen und Netzwerke am Fraunhofer IML und im Innovationslabor für Netzwerkmanagement und Wissenstransfer verantwortlich

• Tel. + 49 231 9743-286
• E-Mail: andreas.nettstraeter@iml.fraunhofer.de