Standpunkt

Neueste

In der Social Networked Industry werden Mensch und Maschine zum Team

Von Michael ten Hompel | Fraunhofer IML – Wann immer in den vergangenen Jahren über die Fabrik der Zukunft gesprochen wurde, beherrschte ein Bild die Diskussion: das der »menschenleeren Fabrik«. Eine sozial vernetzte Industrie, die Social Networked Industry, stellt den Gegenentwurf dar. »

Unternehmen

Neueste

Mit »MotionMining« Prozesse und Ergonomie verbessern

Von Sascha Feldhorst | Fraunhofer IML – Die Initiative MotionMiners zeigt auf, wie Maschinen den Menschen sinnvoll unterstützen: Eine automatische Aktivitätserkennung soll gleichzeitig Prozesse und Ergonomie in der Intralogistik verbessern. »

Standpunkt

Neueste

Perspektiven von Arbeit 4.0: Wie werden wir künftig arbeiten?

Von Hartmut Hirsch-Kreinsen | TU Dortmund – Unstrittig ist, dass sich mit der zunehmenden Verbreitung digitaler Technologien in der Arbeitswelt nachhaltige Konsequenzen für industrielle Arbeitsprozesse verbinden werden. Doch: Führt die Digitalisierung zu mehr Arbeitslosigkeit oder wertet sie Arbeit auf? Zwei Szenarien. »

Standpunkt

Neueste

Eine Frage der maschinellen Verantwortung

Von Carina Tüllmann | Fraunhofer IML – Die moderne Technik wird immer intelligenter, bewältigt immer komplexere Aufgaben und trägt dabei sogar menschliche Züge. Vor dem Hintergrund des neuen Miteinanders von Mensch und Technik gilt es jetzt, einen gesamtgesellschaftlichen Diskurs über das Thema maschinelle Verantwortung zu führen. »

Aus der Forschung

Neueste

Von der Datenbrille bis zur Drohne: Wo Logistik 4.0 möglich wird

Von Arkadius Schier | Fraunhofer IML – In den Versuchsumfeldern des Innovationslabors mit ihrer durchgängigen digitalen Abbildung können Innovationen der hybriden Dienstleistung und der Mensch-Maschine-Interaktion im realitätsnahen industriellen Einsatz erforscht werden. »

Unternehmen

Neueste

Transferprojekte: Innovationssprung im Tandem

Von Andreas Nettsträter | Fraunhofer IML – Der Technologietransfer in Richtung Unternehmen ist eine wichtige Säule des Innovationslabors: Sogenannte Transferprojekte richten sich gezielt an kleine und mittlere Unternehmen und zahlen sich für diese gleich in mehrfacher Hinsicht aus. »

Aus der Forschung

Neueste

Entweder Mensch oder Technik? Diese Frage stellt sich nicht!

Von Peter Ittermann und Johannes Dregger | TU Dortmund – Eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung von Industrie 4.0 im Sinne einer umfassenden Systemgestaltung ist der Ansatz des sozio-technischen Systems. Denn der Einsatz neuer Technologien erfordert stets den Blick auf das Gesamtsystem. »

Kurz informiert

NEWS ALERT

Bitte informieren Sie mich, wenn es etwas Neues auf dieser Seite gibt.

Wir sind dabei

Das Innovationslabor engagiert sich im Wissenschaftsjahr 2018.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux